SSL (Secure Sockets Layer)

SSL – Sensible Daten vor Dritten schützen

Um die eigene Webseite vor Angriffen zu schützen, benötigt es ein sogenanntes SSL-Zertifikat. Damit wird eine verschlüsselte Verbindung zwischen dem Webserver und dem Browser hergestellt.

SSL bedeutet übersetzt „Secure Sockets Layer“. Besonders wenn sensible Daten im Spiel sind, ist ein solches Zertifikat unabdingbar und ein MUSS für jeden Webseitenbesitzenden. Schnell ist aus datenschutzrechtlicher Sicht eine Abmahnung im Briefkasten, wenn diese relevanten Einstellungen nicht vorgenommen werden.

Ein leichtes Ziel für Hacker ohne SSL-Zertifikat

Wenn Webseiten nicht verschlüsselt sind, haben Hacker ein besonders leichtes Spiel auf Daten und Informationen Zugriff zu bekommen, die eigentlich nur für den Nutzer und Betreiber bestimmt sind. Ob Kundendaten, E-Mail-Adressen oder Kreditkartendaten, diese höchst sensiblen Daten sind unter besonderen Schutz gestellt.

So erkennt man, ob eine Webseite verschlüsselt ist

Auf den ersten Blick erkennt man, ob eine Webseite verschlüsselt ist, wenn die URL mit „https“ beginnt und ein Schloss-Symbol in der URL-Leiste erscheint. Bei einer unverschlüsselten Übertragung sieht man nur „http“.

Die Verpflichtung einer SSL-Verschlüsselung nach der neuen Datenschutzgrundverordnung

Nicht alle Webseiten-Betreiber habe die Pflicht ein SSL-Zertifikat einzubinden. Verpflichtend ist es für solche Webseiten, die mit Formularen und personenbezogenen Daten arbeiten. Es empfiehlt sich jedoch bei jeder Webseite eine SSL-Verschlüsselung einzurichten, denn die Suchmaschinen ranken deinen Content besser, wenn solche Sicherheitsparameter implementiert wurden.

SSL-Verschlüsselung und SEO

Wie eben angeschnitten, ist es für Google & Co. wichtig solche Sicherheitsparameter wie ein SSL-Zertifikat einzubinden. Mittlerweile alle Browser, stufen die Webseite als nicht sicher ein, wenn keine entsprechende Verschlüsselung eingebunden ist. Eine SSL-Verschlüsselung wirkt sich demnach positiv auf das Ranking der Webseite aus, das bestätigte auch Google in einem öffentlichen Bericht.

Ein SSL-Zertifikat schützt nicht nur die Daten und Informationen, die auf einer Webseite verarbeitet werden, die sehr sensibel sind, sondern SSL ist auch wichtig für das Ranking bei Suchmaschinen. Daher ist es umso wichtiger die Webseite gut vor Angriffen zu schützen.

Webhosting und SSL

In vielen Bereichen des Internets werden sensible Daten ausgetauscht. Zum Beispiel bei der Zahlung mit Kreditkarte im Onlineshop. Damit die diskreten Daten zwischen Server und Client sicher ausgetauscht werden können, werden sie mit SSL verschlüsselt. SSL bedeutet »Secure Socket Layer«. Zu deutsch: sichere Sockelschicht. Es ist eine hybride Verschlüsselungsmethode, die symmetrische wie asymmetrische Verschlüsselung nutzt. Um im Browser sicher zu surfen, muss https:// in die Adresszeile vor dem Domainnamen eingetippt werden. Möchtest Du diese Technik selbst auf Deiner Webseite anbieten, benötigst Du ein Zertifikat. Dieses kostet jährliche Gebühren um die 100,- EUR extra.

Ähnliche Einträge

LMS Plugin

EinleitungEin Lernmanagementsystem (LMS) ist eine essentielle Software für die Erstellung, Verwaltung und Durchführung von Online-Kursen. WordPress-Benutzer profitieren besonders von LMS-Plugins, die es erlauben, leistungsstarke E-Learning-Plattformen direkt auf ihren Websites aufzubauen. Mit einem LMS-Plugin können Sie Kurse erstellen, Lektionen organisieren und Aufgaben verteilen.Wichtige Funktionen eines LMS PluginsAls Betreiber einer Lernplattform möchtest […]

Newsletter Plugin

EinleitungNewsletter spielen eine entscheidende Rolle im E-Mail-Marketing und sind ein effektives Tool, um mit den Abonnenten deiner WordPress-Website zu kommunizieren. Sie ermöglichen es dir, deine Zielgruppe direkt zu erreichen, indem du regelmäßige Updates, Informationen, Angebote und mehr direkt in deren Posteingänge liefern kannst. Mit dem richtigen Newsletter Plugin für WordPress […]

Multilanguage Plugin

EinleitungMit der fortschreitenden Globalisierung wird die Mehrsprachigkeit von Websites immer wichtiger. WordPress, als eines der meistgenutzten Content-Management-Systeme, bietet dank seiner Flexibilität auch Lösungen für den Aufbau mehrsprachiger Websites. Multilanguage-Plugins erweitern die Funktionen von WordPress, indem sie es Ihnen ermöglichen, Inhalte in mehreren Sprachen zu präsentieren. Dies ist essentiell, um ein […]

Keine Kommentare vorhanden


Sie haben eine Frage oder Meinung zum Artikel?

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht